Steinschleuder BandlÀnge ermitteln

Facebook
Twitter
Pinterest
WhatsApp
Email
Steinschleuder BandlÀnge ermitteln

Wer đŸ…± sagt muss auch 🅰 sagen!

Du hast eine Steinschleuder und möchtest wissen wie du deine individuelle BandlĂ€nge ermitteln kannst? Dann dĂŒrfte dir dieser Beitrag zumindest einen guten Schubs in die richtige Richtung geben. Ganz so pauschal kann dir das keiner beantworten. Aber legen wir erstmal los.

🅰 und đŸ…± sind schon mal gute Eckpfeiler. đŸ…± ist deine BandlĂ€nge und 🅰 ist deine aktive BandlĂ€nge.

Die “aktive BandlĂ€nge” könntest du auch die “effektive” oder die “netto” BandlĂ€nge nennen. Es ist das StĂŒck Latex was sich am Ende zwischen der Gabel und der Pouch befindet. Das StĂŒck wird hinterher “aktiv” oder “effektive” genutzt um die Kugel zu beschleunigen. Wer sich seine Gehaltsabrechnung schon mal angesehen hat, der weiß, “netto” und “brutto” unterscheiden sich i.d.R. dadurch das netto weniger rauskommt als brutto angegeben war. Bei deiner BandlĂ€nge ist der brutto-Anteil die zusĂ€tzliche LĂ€nge die du einrechnen musst um dein Band spĂ€ter an der Gabel zu befestigen und um eine Pouch anzubinden.

Die benötigte GesamtlĂ€nge deines Bandes entspricht also deiner ermittelten “aktiven BandlĂ€nge” plus dem was du ggf. fĂŒr Gabel- und Pouchanbindung benötigst.

|--Gabel--|<---aktive BandlÀnge--->|--Pouch--|

1ïžâƒŁ Schritt: Aktive BandlĂ€nge ermitteln

Egal ob du fertige Bandsets kaufst die du noch auf deine AuszugslÀnge anpassen musst, oder ob du Bandsets selber schneiden möchtest. Mit diesem Schritt geht die Reise los.

Es leuchtet jedem ein, dass bedingt durch die verschiedenen KörpergrĂ¶ĂŸen, ArmlĂ€ngen und Positionen der Ankerpunkte die AuszugslĂ€nge kein konstanter Wert sein kann. Daher musst du diese ein mal prĂŒfen und tatsĂ€chlich messen. Sollten dir EinheitsbĂ€nder angeboten werden, kannst du nach diesem Beitrag selber bewerten wie seriös das Angebot sein kann.

  1. Stell dich so hin als wolltest du mit deiner Zwille schießen.
  2. Bei ausgestrecktem Arm misst du nun die LÀnge zwischen der Gabel der Steinschleuder, und deinem spÀteren Ankerpunkt. Das Ergebnis ist deine AuszugslÀnge.
  3. Jetzt kommt ein wichtiger Punkt, der leider nicht in 2 SĂ€tzen vollstĂ€ndig zu erklĂ€ren ist. Um deine aktive BandlĂ€nge zu ermitteln, musst du deine AuszugslĂ€nge durch den “Dehnfaktor” der Latexsorte teilen die du nutzt. Damit es hier nicht zu lang wird, nennen wir ihn einfach mal “Faktor X”. Im nĂ€chsten Abschnitt dann mehr zur genauen Bestimmung.
  4. Nehmen wir mal an das deine gemessene AuszugslĂ€nge (aus Schritt 2) 75cm war. Dein Faktor X entspricht dem Wert von “5”.
  5. Dann wĂŒrdest du deine aktive BandlĂ€nge berechnen indem du die AuszugslĂ€nge 75cm durch den Dehnfaktor (Faktor X) 5cm teilst. Deine aktive BandlĂ€nge ist dem nach 75cm:5cm=15cm.
Jetzt kennst du deine aktive BandlÀnge. Vergessen wir aber nicht, dass unser "Faktor X" bisher ebenfalls eine Unbekannte ist, die wir versuchen im nÀchsten Schritt zu ermitteln und zu verstehen.

2ïžâƒŁ Faktor X - die unbekannte GrĂ¶ĂŸe

Keine Sorge es wird nicht so mysteriös wie es sich darstellen mag. Und eine Mathestudium ist auch nicht erforderlich die Gleichung um den Faktor X aufzulösen.

Infos zum Dehnfaktor:

  • es gibt nicht den einen Dehnfaktor der fĂŒr alle Latexsorten gĂŒltig ist
  • es gibt nicht mal den Dehnfaktor der fĂŒr eine Latexsorte gĂŒltig ist
  • der Dehnfaktor ist auch ein Wert, der entscheidend die Geschwindigkeit und Lebensdauer deines Bandes mit bestimmt. Daher stufen wir ihn hier mal in 3 Gruppen ein. Dazwischen liegen dann die feinen Abstufungen aus der Erfahrung und dem Ausprobieren.
  • Nehmen wir z.B. ein Latex mit einem maximalen Dehnungsfaktor von 6, dann entspricht in unserem vereinfachten 3 Stufen System ein konservativer Dehnfaktor 4, ein mittlerer Dehnfaktor 5 und ein aggressiver Dehnfaktor 6.
  • Faktor 4 = du nutzt bei weitem nicht das Potenzial des Bandes aus, deine Munition wird keine Höchstgeschwindigkeit erreichen, dafĂŒr wird dein Bandset sehr lange durchhalten.

    Das kann am Anfang durchaus sinnvoll sein. Wenn du sowieso nur auf 4-5 Meter im Keller oder Garten ĂŒbst, benötigst du kein Setup was auch auf 50m noch geeignet ist.
  • Faktor 5 = du nĂ€herst dich dem maximalen Dehnfaktor, behĂ€ltst aber noch genug Reserve um das Latex nicht bei jedem Auszug maximal zu stressen. Dein Band wird es dir mit einer guten Geschwindigkeit danken und trotzdem noch eine anstĂ€ndige Schussanzahl ĂŒberstehen bevor es am Ende kaputt geht.
    Ein guter Kompromiss aus Geschwindigkeit und Lebensdauer, der fĂŒr viele SchĂŒtzen das tĂ€gliche Übungssetup sein dĂŒrfte.
  • Faktor 6 = du willst wirklich wissen was das Zeug hergibt, oder? Keine Gnade. Living on the edge. Auszug bis kurz vor Abriss. Egal ob am Ende 5, 10 oder 20 Schuss möglich sind, in Kombination mit einem aggressiven Zuschnitt (Taper) halten deine BĂ€nder kaum mehr als 30-50 Schuss durch, aber der Chrony zeigt durchgehend neue Rekorde. Ökonomisch ein eher verschwenderischer Dehnfaktor. Das mehr an Geschwindigkeit bezahlst du mit einer sehr kurzen Standzeit deiner BĂ€nder.
    FĂŒr direkte Vergleiche verschiedener Latexsorten eine faire Sache, fĂŒr die tĂ€gliche Übungseinheit nicht unbedingt ratsam.

Bevor du den Dehnfaktor deines Bandes in eine der drei Stufen einordnen kannst, benötigst du natĂŒrlich zuerst den Ausgangswert – den maximalen Dehnfaktor. Also wie oben im Beispiel den angenommenen maximalen Dehnfaktor von “6“. Wie du diesen ermittelst folgt im nĂ€chsten Schritt.

3ïžâƒŁ Maximalen Dehnfaktor ermitteln

Diese Info ist nur fĂŒr SchĂŒtzen die ihre BĂ€nder selber schneiden. Bei fertigen Bandsets ist diese Methode nicht anwendbar. Wenn du fertige Bandsets benutzt raten wir mit einem sehr konservativem Faktor von 3,5-4 zu beginnen und dich durch schrittweises kĂŒrzen langsam ranzutasten. Investiere lieber etwas mehr Zeit als Geld fĂŒr Fehlversuche die zu kurz enden.

In Zukunft werden wir versuchen den maximalen Dehnfaktor bei den einzelnen Produkten mit anzugeben. In der Zwischenzeit kannst du dir in unserem Bandrechner Beitrag die Zuschnitte inkl. verschiedener Dehnfaktoren von verschiedenen Nutzern als PDF Datei oder Excel Tabelle ansehen und runterladen.

 

Maximalen Dehnfaktor von 2 Meter Rollen oder TeststĂŒcken ermitteln

Egal ob 2 Meter Rolle oder TeststĂŒck, das Latex is 15cm breit. Schneide davon einen Streifen von 10-15mm Breite ab. Markiere mit Hilfe eines Lineals und eines Kugelschreibers ungefĂ€hr mittig mit zwei Strichen den Bereich von einer Breite von 1 cm. Nehme nun den Latexstreifen und dehne ihn bis es nicht mehr weiter geht. Messe in diesem Zustand den Abstand der beiden Striche indem du sie an dein Lineal legst. Das Ergebnis ist dann der maximale Dehnfaktor. Siehe Beispielgrafik unten.

Das Ergebnis der Beispielgrafik: Die 1cm Markierung lÀsst sich bis auf 6cm dehnen. Dehnfaktor dem nach "6", bzw. 600%.
Steinschleuder BandlÀnge ermitteln - Dehnfaktor Latex bestimmen
Zum vergrĂ¶ĂŸern anklicken!

4ïžâƒŁ Steinschleuder BandlĂ€nge ermitteln - fertige Bandsets

Als AnfÀnger hast du dir ein paar fertige Bandsets gekauft. Diese sollst du wie in der Produktbeschreibung an deine persönliche AuszugslÀnge anpassen. Aber wie? 

Im Prinzip wurde es bereits erklĂ€rt. Als AnfĂ€nger möchtest du dich verstĂ€ndlicherweise nicht mit maximalen Dehnfaktoren und dem 3 Stufen Modell auseinander setzen. Du möchtest Schleudermunition verteilen und Spaß haben. Also hier die Kurzversion fĂŒr AnfĂ€nger mit fertigen Bandsets.

  1. Messe deine AuszugslÀnge  wie in Schritt 1 zur Ermittlung deiner aktive BandlÀnge beschrieben ist. Vergiss vorerst den Dehnfaktor und teile auch nicht durch den angenommenen Dehnfaktor X. aus der Beschreibung.
  2. Teile nun deine AuszugslĂ€nge durch den Faktor 3,5. Ja, es wird bei einigen Sorten viel zu wenig sein, aber besser ein mal mehr abschneiden, als ein mal zu viel abgeschnitten zu haben. Als AnfĂ€nger hast du ziemlich sicher eine Steinschleuder mit Clips gewĂ€hlt. Da ist es nun wirklich keine Arbeit seine BĂ€nder mit 2-3 Versuchen auf die gewĂŒnschte LĂ€nge zu bekommen, oder?
  3. Taste dich also langsam an das gewĂŒnschte Ergebnis ran und behalte dabei immer im Hinterkopf, dass je mehr du das Latex an seine Belastungsgrenze (max. Dehnfaktor) bringst, umso schneller geht es am Ende kaputt. Wenn du auch mit noch deutlich Luft nach Hinten, bereits eine schöne Flugbahn feststellen kannst, und die Kugel ohne bogenförmige Flugkurve auf ihr Ziel steuert, dass diese BandlĂ€nge fĂŒr das was du gerade machst absolut ok ist. Lass dich nicht gleich in den Wahn von HöchstgeschwindigkeitsjĂ€gern und maximal Zerstörern ziehen. Versuche erstmal fĂŒr dich eine gewisse Trefferquote und konstante Leistung einzustellen.

 

Ich hoffe es dir ein wenig bei der Entscheidung zur richtigen BandlÀnge. Falls Fragen offen sind schreibe doch einfach einen Kommentar und erhalte u.U. nicht nur unsere Meinung dazu als Antwort.


Knut @Team schleudershop.de

2 Antworten

  1. Hallo Knut, hallo Schleutershop Team,

    ich bin ein voller AnfĂ€nger und Neuling im Schleudersport. So viel sei vorweg gesagt. Beruflich wie auch privat beschĂ€ftige ich mich auch mit anderen Wurf und Schusssportarten, und weiß daher sehr gut wie wichtig Hintergrundwissen zu Technik, AusrĂŒstung, deren QualitĂ€t und Ursache und Wirkung von verschiedenen Faktoren ist. Normalerweise muss man hunderte von Buchseiten lesen oder viel Zeit im Internet verbringen, um brauchbare vernĂŒnftige Infos zu bekommen. Dies ist bei euch nicht so! Ich finde eure Seite zum Thema Schleudersport mega gut. Ich gebt sehr hilfreiche Informationen. Ihr beschreibt es toll und verstĂ€ndlich und ich bekomme das GefĂŒhl vermittelt, dass es nicht darum geht denn potenziellen Kunden so viel wie möglich zu verkaufen. Sondern zu informieren, dass jeder fĂŒr sich echt das findet was er brauch um Spaß am Schleudern zu haben und das was man suggeriert bekommt haben zu mĂŒssen. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit eurer Website und ihr habt mich, mit eurer Art und Weise als Kunden gewonnen.

    Vielen Dank und liebe GrĂŒĂŸe
    Mario Vetter

    1. Hallo Mario,

      danke fĂŒr die netten Worte. Wie du an der Shopmeldung zum Versand gesehen hast, waren wir die Woche unterbesetzt. Daher die spĂ€te RĂŒckmeldung. Wir wĂŒrden ja gerne noch mehr Infos bereit stellen, aber die liebe Zeit erlaubt es uns nur alles nach und nach fertig zu machen. Aber es kommt noch mehr. Also schau einfach ab und zu mal rein.

      Gruß,
      Knut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere BeitrÀge
Teile diese Seite mit Freunden